Schilf- und Nebelmorgen in Trautheim

In der Senke, wo kein Haus hin kann. Es ist zu feucht. Dort ist die Grenze, hoffe ich.

Dieser Beitrag wurde unter Blog-Einträge veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.